Lange Reihe 113, 20099 Hamburg | Tel.: 040 / 22 69 60 74


Was ist Plasma?

Plasma kennzeichnet eine Materie auf einem hohen, instabilen Energieniveau. Beim Kontakt mit der Haut trifft zugeführte Plasmaenergie auf die Oberfläche und verändert die Oberflächeneigenschaften, indem das Spannungspotenzial der Zellmembran ausgeglichen wird. Dies führt zu einem verjüngten Aussehen sowie mehr Straffheit und Elastizität der Haut.


Wofür wird der Plasma Pen verwendet?

Constant Make-Up ist grundsätzlich für jeden geeignet.

Mithilfe der Plasma Pen-Technologie können überschüssige Haut sowie tiefliegende Falten reduziert werden, um ein verjüngtes Erscheinungsbild zurückzuerlangen. Mit feinen, punktuellen Verödungen wird die Haut gestrafft und somit angehoben. Ganz ohne chirurgischen Eingriff und Narkose können beispielsweise Korrekturen und Straffungen von Krähenfüßen, im Bereich von Ober-, Unterlid, Mundwinkeln und Narben, im gesamten Stirnbereich sowie am restlichen Körper durchgeführt werden.

Wie lange dauert die Behandlung? Sind Komplikationen zu erwarten?

Je nach Menge an überschüssiger Haut werden für ein optimales Ergebnis 1-3 Behandlungen benötigt. Durch die Behandlung entstehen punktuell trockene Schorfstellen. Die Krusten benötigen 5 -7 Tage um abzuheilen. Anschließend sind für 2-3 Wochen (selten länger) leichte Rötungen sichtbar. Es sind keine Blutungen zu erwarten. Schwellungen können ca. 1-3 Tage andauern.


Vorteile

  • geringes Komplikationsrisiko
  • keine allergischen Reaktionen
  • keine bis geringe Ausfallzeiten
  • langanhaltende Wirkung
  • vergleichsweise kostengünstig

Preise

Krähenfüße Nasolabial-, Marionetten-,
Dehnungsstreifen, Stirn komplett

250,- € bis 350,- €
Narben, Pigmentflecken Zornesfalte

200,- bis 250,- €
Unterlidstraffung Oberlidstraffung Hals

350,- € bis 450,- €

Wann darf die Behandlung nicht durchgeführt werden?

  • schwanger sind
  • einen Herzschrittmacher haben
  • sich einer krebsbedingten Chemotherapie und Bestrahlung unterziehen müssen
  • unter verschlechterter Wundheilung durch Diabetes leiden
  • Marcumar oder andere Blutverdünner nehmen